/images/Header/aktuell.jpg

Pressemeldungen

Dienstag, 20.05.2008

Hochverfügbarkeit für das
Rechenzentrum der CPB SOFTWARE AG

CPB SOFTWARE AG entwickelt, ver- und betreibt Software für Banken, Kapitalanlagegesellschaften und andere Finanzdienstleister. Das Unternehmen setzte bei der Errichtung einer Hochverfügbarkeitslösung auf die Spezialisten von ITdesign.

Immer mehr Banken, Kapitalanlagegesellschaften und bankunabhängige Finanzdienstleister vertrauen auf die langjährige internationale Erfahrung der CPB SOFTWARE AG (CPB) in den Bereichen Software- Entwicklung und Wartung, Rechenzentrumsbetrieb (ASP) und Abwicklungsunterstützung (BPO).

Die CPB betrieb ursprünglich ein Rechenzentrum samt off-line Ersatzrechenzentrum, bei dem wesentliche Teile zwar hochverfügbar waren, aber nach wie vor einige Einzelsysteme wie beispielsweise Storage nicht komplett redundant ausgelegt waren. Sollte das Rechenzentrum insgesamt oder in den nicht redundanten Teilen ausfallen, bestand keine ausreichende Möglichkeit, die angebotenen Services innerhalb kurzer Zeit wieder zu reaktivieren.Um für seine Endkunden jedoch den Betrieb der angebotenen Services jederzeit gewährleisten zu können, entschloss sich die CPB zur Errichtung einer umfassenden Hochverfügbarkeitslösung.

Synchron gespiegeltes Storage-System

In Workshops wurden die unterschiedlichsten Lösungsszenarien von den Spezialisten der CPB und ITdesign erarbeitet. Aus logistischen Gründen einigte man sich schließlich darauf, die notwendigen Adaptierungen in einem ersten Schritt am Standort des ursprünglichen Rechenzentrums durchzuführen. Erst in einem weiteren Schritt nach Anmietung von zusätzlichen, räumlich mehrere Kilometer entfernten und mittels Glasfaser angebundenen Räumlichkeiten bei einem professionellen Colocation Anbieter wurden die redundanten Teile der Lösung zwischen den beiden Standorten verteilt.

Die Empfehlung der Mitarbeiter von ITdesign war - da sie die IT-Strukturen und die Anforderungen der CPB aufgrund der jahrelangen Zusammenarbeit gut kennen - auf einen 4Node Cluster hochzurüsten. Die Serversysteme jedes Clusters können im Normalbetrieb voll aktiv benützt werden. Auch das zunächst lokal an einem Standort voll synchron gespiegeltes Storage- System mit zwei FAS3020 von NetApp wurde in der Folge aus Sicherheitsgründen auf beide Standorte aufgeteilt. So konnte durch den Einsatz von NLB- und Failover- Clustern eine höchstmögliche Verfügbarkeit ohne Single Point of Failure geschaffen werden. "Mit dieser Lösung ist der Ausfall einzelner Systeme für File-, Print-, Mail-,Web-, SQL- und Citrix-Dienste für den Benutzer unsichtbar", so Johannes Beer, Rechenzentrumsverantwortlicher der CPB. Im Zuge des Projekts wurde auch die Netzwerk- und Serverinfrastruktur erneuert. Das Redesign der Landschaft war für die Inbetriebnahme einer neuen VoIP-Telefonanlage unumgänglich.

Ausfallsichere Infrastruktur

"Nachdem viele heterogene Netzwerkkomponenten im Einsatz waren, legten wir dem Kunden nahe, diese auszutauschen", erklärt Werner Neunteufl, Technischer Koordinator von ITdesign. "Aufgrund unserer Erfahrung aus anderen Projekten, boten sich zur Steigerung der Performance Cisco 3750G Switches an. Im Core-Bereich sind Switches mit erhöhtem Durchsatzvolumen und Routingmöglichkeiten unabdingbar."

"Durch die von ITdesign vorgeschlagene Variante ist nun eine 100% ausfallsichere Infrastruktur gewährleistet. Da nunmehr alle Komponenten wie auch Switches, die Firewall sowie die Mail- und Virus-Gateways redundant vorhanden sind, kann selbst bei komplettem Ausfall eines Standorts der Betrieb für unsere Kunden vollumfänglich weitergeführt werden", resümiert Beer dieses Projekt.

 
  • Ansprechpartner
  • Direkter Kontakt
 
kraftwerk | Agentur für neue Kommunikation GmbH