/images/Header/aktuell.jpg

Pressemeldungen

Dienstag, 29.09.2015

Wer sucht, der findet Enterprise Search gut

Die Menge der digitalen Daten wächst rasant. Das richtige Dokument zum richtigen Zeitpunkt zu finden, ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.


Daten stecken im Unternehmen in verschiedensten Applikationen und Speichermedien. Man findet sie in SAP oder ECM Systemen, auf der Website, im Intranet, verteilt auf diversen Laufwerken oder in den Maildatenbanken. Ständig kommen neue Datenquellen hinzu und stellen IT Verantwortliche vor sehr komplexe Aufgaben.

Grenzenlos suchen
Die Suche ist eine der beliebtesten Arten der Navigation und daher das Kernstück vieler geschäftskritischer Anwendungen. Doch so gut die Suche in einer einzelnen Applikation ist, so löst sie nicht das Problem applikations- und datenträgerübergreifend zu suchen. Die Lösung:
EINE unternehmensweit umfassende Suchlösung, die sämtliche Informationen des Unternehmens für Mitarbeiter und eingeschränkt auch für Kunden und Partner leicht und sicher durchsuchbar macht.
Viele Unternehmen versuchen, ihren Content in zentralen Repositories zu sammeln. Häufig kommt dabei Microsoft SharePoint zum Einsatz – mal mehr, mal weniger erfolgreich. Prinzipiell bietet SharePoint zwar standardmäßig eine sehr gute Suchfunktion. Die Voraussetzung dafür, dass die Suche in SharePoint auch gute und umfassende Ergebnisse liefert ist, dass der gesamte Content in der SharePoint-Umgebung liegt. Daher lohnt es sich, einen Blick über den Tellerrand zu riskieren und andere Technologien für die unternehmensweite Suche unter die Lupe zu nehmen.

Benutzerfreundlich im Betrieb
Die zentralen Funktionen der führenden Suchmaschinen-Anbieter sind ausgereift, zuverlässig und leicht skalierbar. Die anspruchsvollere Aufgabe für die IT-Verantwortlichen bei der Implementierung einer unternehmensweiten Suche liegt vor allem bei der Erarbeitung einer soliden Datenbasis und der Berücksichtigung jener Punkte, die im laufenden Betrieb über Erfolg oder Misserfolg entscheiden:
Das sind, so Gernot Reindl:
● Daten-Konnektivität: Wie implementiert und erhält man eine nachhaltige Konnektivität, um Content und Metadaten zu erfassen?
● Content-Verarbeitung: Wie steuert man die Anreicherung und Bereinigung?
● Query-Unterstützung: Wie unterstützt und optimiert man Benutzerabfragen?

Clever finden
Als herstellerunabhängiger IT-Dienstleister bietet das Team von ITdesign eine intelligente, systemübergreifende Suchmaschine und Wissensmanagement-Plattform: „intergator“ – ein Produkt der Firma interface projects GmbH. Dieses Enterprise Search Produkt ermöglicht das unternehmensweite Finden geschäftsrelevanter und aktueller Informationen – egal wann, wo oder wie Informationen gespeichert wurden. Intergator durchsucht Applikationen und Speichermedien im File-System, auf Web- oder Intranet Seiten, am Mailserver oder in Datenbanken und bildet die Informationsbestände unabhängig von Format, Ablageort und Zeitraum in einer Oberfläche ab. Für die Unternehmen bedeutet das unter anderem eine deutliche Zeitersparnis, eine Qualitätssteigerung aufgrund fundierterer Entscheidungsbasis, eine beschleunigte Bearbeitung von Kundenanfragen und dass Ressourcen effizienter und zielbringender eingesetzt werden können.

download <%#Eval("LinkText") %> Download Pressemeldung (PDF, 155,2kB)
 
  • Ansprechpartner
  • Direkter Kontakt
 
kraftwerk | Agentur für neue Kommunikation GmbH