/images/Header/produkte.jpg

Eigenentwicklungen

Auf Grund der langjährigen Erfahrung im IT Dienstleistungsbereich ist ITdesign immer wieder auf Anforderungen der Kunden gestoßen, für die am Markt keine geeigneten Produkte/Lösungen angeboten wurden. Hier setzt ITdesign an, in dem es die Bedürfnisse der Kunden analysiert, erkennt und die angepasste Lösung entwickelt. Hier unsere Eigenentwicklungen:

  Standardprodukte

AnalyzeIT

mehr...

Die von ITdesign eigens entwickelte Softwarelösung AnalyzeIT dient zur strukturierten IST-Aufnahme von personenbezogenen Daten und Datenanwendungen, in welchen diese Daten verarbeitet werden. AnalyzeIT ist die Applikation, die das Verfahrensverzeichnis abbildet, welches den DSGVO Anforderungen entspricht. Auf Grundlage dessen können in weiterer Folge die DSGVO Prozesse einfach und effizient umgesetzt werden. Nach Abschluss des DSGVO Projekts dient AnalyzeIT als unterstützendes Werkzeug, um neue Anwendungen in das Verfahrensverzeichnis aufzunehmen und zu bewerten sowie bestehende Anwendungen in regelmäßigen Abständen zu rezertifizieren.
  • Dokumentation von personenbezogenen Daten
    > AnalyzeIT stellt die Zusammenhänge zwischen personenbezogenen Daten, Systemen und Datenanwendungen dar, wodurch potentielle Verstöße gegen Richtlinien erkannt werden
    > DSGVO Vorschriften werden erfüllt und ermöglichen die Ableitung von Datenbereinigungsaktivitäten
  • Unterstützung des DSGVO Prozesses
    > AnalyzeIT erstellt ein nachvollziehbares und aktuelles Verfahrensverzeichnis
    > Die Auskunftspflicht gegenüber Betroffenen kann per Knopfdruck nachgekommen werden
  • Risikominimierung
    > Sensible personenbezogenen Daten werden erkannt und dokumentiert. Diese Informationen dienen als Basis für die Validierung bzw. Schaffung geeigneter Sicherheitsmaßnahmen
  • Höhere IT Sicherheit
    > AnalyzeIT schafft Transparenz und einen umfassenden Überblick der verarbeiteten personenbezogenen Daten im Unternehmen
  • Präsentation
    > AnalyzeIT präsentiert alle Informationen zu personenbezogenen Daten auf einen Blick
  • Nachvollziehbarkeit
    > Isolierte Richtlinien und ineffizient umgesetzte Berechtigungsvergaben werden erkannt
    > Durch die Unterstützung von Rezertifizierungsprozessen wird die Aktualität der erfassten Informationen sichergestellt und dokumentiert
  •  Änderungsmanagement
    > AnalyzeIT steht als zentrale Stelle zur Verfügung und Änderungen in bestehenden Anwendungen können nachgezogen und berücksichtigt werden
  • Rollenkonzept
    Die Verwendung von AnalyzeIT richtet sich an folgende Benutzergruppen:
    > Informationstechnologie 
    > Fachbereich 
    > Datenschutzbeauftragte(n)

Funktionen für die Informationstechnologie

Innerhalb dieser Rolle werden mittels AnalyzeIT sämtliche IT-Systeme und Datenfelder, in denen personenbezogene Daten gespeichert werden, erfasst und kategorisiert. AnalyzeIT bietet die Möglichkeit, eine schnelle Auswertung der erfassten Systeme und Datenfelder zu erstellen. Dieser Bericht beinhaltet alle erfassten Datenfelder und die Systeme, in denen diese Felder verwendet werden.


Funktionen für den Fachbereich

AnalyzeIT bietet die Funktionalität zur Erfassung der Datenanwendungen aus Sicht der Fachbereiche. Diese beinhalten u.a. folgende Informationen:
> Personenbezogene Daten
> Systeme, die von der Datenanwendung verwendet werden
> Anwender, welche die Datenanwendung nutzen
> Erforderliche Zustimmungserklärungen
> Empfänger der Datenverarbeitung


Funktionen für die/den Datenschutzbeauftragten

Die/Der Datenschutzbeauftragte kann mit Hilfe von AnalyzeIT eine Integritätsprüfung der eingegebenen Systeme und Datenanwendungen vornehmen. Damit können folgende Prüfungen vorgenommen werden:
> Werden in Systemen erfasste Datenfelder überhaupt in Datenanwendungen verwendet? Wenn nicht, können diese im Sinne der Datenminimierung entfernt werden.
> Wurden vom Fachbereich Datenfelder in Datenanwendungen angenommen, die jedoch im angegebenen System nicht existieren? 

Die Analyse der Datenberechtigungen ermöglicht es der/dem Datenschutzbeauftragen zu überprüfen, welcher Personenkreis auf welche Datenanwendung zugreifen darf und damit auch Einsicht auf Felder mit Personenbezug hat.

Das Hauptziel von AnalyzeIT besteht in der Erstellung des DSGVO-Verfahrensverzeichnisses.
Dieses ist im System auf Knopfdruck möglich:
> Das mittels AnalyzeIT erstellte Verfahrensverzeichnis ist nach Fachbereichen gegliedert und beinhaltet sämtliche von der DSGVO geforderten Informationen je Datenanwendung

Nähere Informationen zu AnalyzeIT erhalten Sie bei unseren Herren Franz Bican und
Heinz Prochazka.

AudIT - Berechtigungsauditor

mehr...

Mit dem Berechtigungsauditor hat ITdesign ein Tool entwickelt, das es ermöglicht, die Zugriffsberechtigungen auf Ressourcen unterschiedlichster Systeme übersichtlich und einheitlich darzustellen. Dabei kann es sich um Directories, Datenbanken, File Shares, Applikationen, etc. handeln. So wurden z.B. während eines aktuellen Rollenkonzept-Projektes Daten aus dem MS Windows File-System, MS Exchange, SQL Server, IBM iSeries und einer Reihe von eigenentwickelten Applikationen ausgelesen.

Das Herzstück des Tools ist eine SQL-Server Datenbank, in welche die Daten importiert werden. Alle Informationen, die im Zusammenhang mit Berechtigungen stehen, sind hier von Belang:

  • Gruppen: Active Directory Sicherheitsgruppen, Verteilerlisten, iSeries Benutzergruppen
    Organisationseinheiten, deren Hierarchie und Mitglieder
  • Personen (alle in den Systemen vorhanden Accounts) und ihre Gruppenzugehörigkeit
  • Ressourcen (Files, Shares, Folders, e-Mail Accounts, iSeries Programme und Funktionen)
  • Berechtigungen (Gruppen und Einzelpersonen) auf alle im System bekannten Ressourcen
  • Lokationen

Die Visualisierung ist web-basiert, die Darstellung erfolgt mittels Web-Browser. Auf einen Blick sind die gewünschten Informationen ersichtlich, wie z.B.:

  • Welche Ressourcen sind im System vorhanden
  • Welche Rechte sind für die Ressourcen vorgesehen
  • Wer hat welche Zugriffsberechtigung (z.B.: lesen, ausführen, Vollzugriff,…)
  • Welche Gruppen sind in den Systemen angelegt
  • Wer ist Mitglied welcher Gruppe
  • Welche Gruppe hat auf welchen Ressourcen welche Berechtigungen
  • Wer gehört welcher Organisationseinheit an

Der Berechtigungsauditor ist eine wesentliche Unterstützung im Rahmen von Compliance-Maßnahmen: Zunächst ermöglicht dieses Tool sowohl eine vollständige Bestandsaufnahme als auch die daraus abzuleitenden Datenbereinigungsaktivitäten. Darüber hinaus stellt es die Basis für die Entwicklung von modernen Rollenkonzepten, bzw. rollenbasierendem Identitätsmanagement dar.

SD2SD Adapter

mehr...
Der "Service Desk to SolveDirect Adapter" von ITdesign verbindet Ihren CA Unicenter® Service Desk mit Ihren externen Servicepartnern mittels SD.bridge von SolveDirect. Er wird durch einfache Installation zwischen Ihren Service Desk Application Server und den im Internet zugänglichen SD.bridge Server geschaltet, und stellt die Kommunikation mittels Simple Object Access Protocol (SOAP) sicher. Im Service Desk wird ein Administrationsteil für die nahtlose Integration in Ihre Support Prozesse eingefügt. In der SD.bridge managen Sie Ihre Serviceverträge mit Ihren Servicelieferanten und übersetzen systemspezifische Codes (Status, Priorität, Fehlertyp, Problemart, Dringlichkeit) zwischen den unterschiedlichen Systemen. Ihre Service- und Support Prozesse werden dadurch stark vereinfacht und automatisiert. Sie vermeiden Medienbrüche zu Ihren Support-Partnern und bedienen sich dabei den von Ihnen festgelegten und leicht wartbaren Abläufen. Nebenbei werden Ihre Service Level Vereinbarungen genau gemessen, protokolliert und ausgewertet.  

SugarCRM AddOn "ITdesign Option Pack“

mehr...
Unterstützen Sie Ihr Marketing & Sales Team noch effektiver zu sein 

Ziel des "ITdesign Option Packs" ist es, nach der Implementierung einen der wichtigsten Geschäftsprozesse abgebildet zu haben und Zusatzfunktionalitäten einzurichten, um so die Vertriebs- und Marketingabteilung in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen und zu optimieren. ITdesign setzt dabei auf dem international weitverbreiteten Produkt SugarCRM auf.

Wie kann das "ITdesign Option Pack" den Vertrieb und das Marketing in seiner täglichen Arbeit unterstützen und Zeiten optimieren?

Über den pragmatischen ITdesign-Ansatz: ITdesign zielt zunächst auf die Zeiteinsparungen, die bei Nutzung eines CRM-Systems erzielt werden können, ab. Diese Zahlen sind natürlich von Unternehmen zu Unternehmen verschieden, lassen sich allerdings relativ genau bestimmen. Üblicherweise ergeben sich sowohl bei operativen Tätigkeiten als auch beim Reporting und bei Analysen Einsparungen. Erzielt werden diese Zeiteinsparungen durch wesentlich geringeren Aufwand: Sei es beim Erstellen von Kalkulationen und Angeboten, bei der Suche nach Kundeninformationen, oder aber bei der Erstellung von Briefen, E-mails und Reports (Anzahl pro Tag x Anzahl der User).

Folgende Ziele sollen erfüllt werden:
  • Das ITdesign CRM-System trägt entscheidend dazu bei, Fehler in den Angeboten/Kalkulationen zu minimieren, um so die Qualität deutlich zu steigern 
  • Alle vorhandenen Daten verknüpfen: Die Einbindung bestehender und zukünftiger Systeme soll die Arbeit der einzelnen Mitarbeiter wesentlich in ihrer Arbeit zum Kunden unterstützen und die Qualität erheblich verbessern
  • Die Daten den Anforderungen entsprechend anzureichern
  • Veranstaltungskontrolle: Welcher Kunde war auf welchem Event bzw. hat auf welche Aussendung reagiert
  • Das Wissen über den Kunden/das Projekt gesammelt in einem Akt zu haben
  • Nachvollziehbarkeit der Kontaktaufnahmen
  • Eine engere Kundenbindung durch festhalten von sehr persönlichen Ereignissen Ihres Kunden
  • Erhöhung der Beratungsqualität durch die gesammelten Kunden- sowie Leistungsträgerdaten (Bindung der Stammkunden) – alle notwendigen Daten auf einem Blick
  • Gezielte Streuung von Werbemaßnahmen
  • Automatisierung von einfachen Arbeitsschritten, wie dem Zuordnen von Mails zum jeweiligen Kontakt
Nähere Informationen zum "ITdesign Option Pack" erhalten Sie bei unserem Herrn Gernot Reindl.
Kundenorientierung mit CRM von ITdesign.

TryIT - Testlabor

mehr...
Migrations-, Implementierungs- und Konsolidierungsprojekte müssen ausführlich getestet werden. Dabei wird von Testumgebungen schnelle Bereitstellung und Qualität gefordert. Mit der Eigenentwicklung TryIT erleichtert ITdesign das Aufsetzen von Testlabors dauerhaft.

Ob bei der Einführung neuer Technologien, Tests von neuen Applikationen im Echtnetz, Versionsupdates oder Fehlersuche von komplexen Problemstellungen – nach einem standardisierten Anforderungsformular, wird das Testlabor von ITdesign automatisiert erstellt. So ist das Testlabor in nur zwei Arbeitstagen aufgesetzt, unabhängig von der Auslastung der betriebseigenen IT-Mannschaft. TryIT unterstützt sowohl native als auch geclonte Technologien. Standardclients des Unternehmens wie Win7, Win8 oder W2K sind Teil des Testlabors. Die aus der Produktion geclonten Technologien wie Exchange oder SQL und Fileserver werden schnell und effizient bereitgestellt und sind auch im laufenden Testlabor immer maximal sieben Tage „alt“.

Mit TryIT können dabei mehrere Testlabore parallel eingerichtet und betrieben werden. Die erstellten Testlabore sind komplett voneinander abgeschottet und können auf der eigenen IT-Infrastruktur oder bei einem bevorzugten Cloud Provider, zum Beispiel in der Amazon Cloud, betrieben werden. So können auch externe Tester einfach und sicher auf das Labor zugreifen.

Vorteile von TryIT:
  • Anforderung ganz einfach mit Formular
  • Rechtevergabe je Testlabor
  • Ein Template je Produktversion
  • Snapshot einzelner Maschinen im Testlabor möglich
  • Parallele Testlabors mit Netzwerkabschottung und kontrolliertem Zugriff auf das Produktivnetz
Nähere Informationen zu TryIT erhalten Sie auch bei unserem Herrn Thomas Loibl.
download Aufbau TryIT (JPG, 63,1 kB)

WATCH IT - Service Monitoring

mehr...

ITdesign, Österreichs herstellerunabhängiger IT-Dienstleister, hebt Service Monitoring auf einen neuen Standard: mit WATCH IT, der auf Nagios basierenden, Open Source Lösung für professionelles Netzwerk-Management. WATCH IT gewährleistet einen reibungslosen Betrieb der EDV-Landschaft durch eine umfassende und automatisierte Überwachung.

Monitoring für das Management
WATCH IT hat es sich als Schwerpunkt gesetzt, IT-Services zu überwachen. Damit wird es möglich Funktion und Performance von geschäftskritischen Applikationen und Diensten zu überprüfen und Ergebnisse wie SLA Reports von Performance und Verfügbarkeit darzustellen.

monitoring management


Überwachung von Service Level Agreements

In einer Übersicht werden für alle definierten Services SLA Daten berechnet und angezeigt. Damit ist es möglich zu überprüfen, ob Vereinbarungen von externen und internen Dienstleistern erfüllt werden. 

UeberwachungSLABIG 

 

Präsentation der Systemzustände
Die Zustände von Systemen und Funktionen können mittels Dashboard auf beliebigen grafischen Darstellungen übertragen werden und ermöglichen dadurch eine bildliche Darstellung der Gesamtinfrastruktur. Fehler können dadurch schnell lokalisiert und zugeordnet werden.

PraesentationSystemzustandBIG



Unterstützung der Systemadministratoren
Aus Sicht der IT-Betreuer ermöglicht WATCH IT ein wesentlich effizienteres Überwachen der im Einsatz befindlichen Systeme: Alle notwendigen Informationen aus unterschiedlichen Zielsystemen können auf einer zentralen Managementstation beobachtet und analysiert werden.

UnterstuetzungSystemadministratorenBIG



Durchführen von EndtoEnd Messungen
Durch einen eigenen Messclient ist es möglich, Performance- und Funktion von Applikationen (z.B. MS Word, SAP Anmeldung, Mail Durchlaufzeiten, …) zu bewerten.

EndtoEndMessungenBIG


Grafische Darstellung von Messergebnissen

Durch freie vordefinierbare Templates können Messergebnisse in jeder gewünschten Form dargestellt werden.

GrafischeDarstellungMessergebnisseBIG



Korrelation von Einzelmessungen
Um den Gesamtzustand von Diensten und Applikationen ermitteln und darstellen zu können, werden mehrere Einzelmessungen (z.B. Applikations- und Netzwerkmessungen) miteinander verknüpft und korreliert.

KorrelationEinzelmessungenBIG



MS Windows Event Log 
Um Microsoft Windows Server monitoren zu können, ist es wichtig, Windows Events zu beobachten und auswerten zu können. Eine große Herausforderung ist es dabei, die hohe Anzahl von Events zu filtern, kategorisieren und zu analysieren. WATCH IT bietet eine Möglichkeit, alle Windows Events in einem zentralen Datenbankserver zu erfassen, unkritische Events herauszufiltern und nur mehr wichtige Events in der Monitoring Administrationsoberfläche anzuzeigen.

MS Windows Event Log


Integration von unternehmenskritischen Systemen
Unter optimalem Servicemonitoring versteht ITdesign die Einbindung aller unternehmenskritischen Applikationen und Systeme gesamtheitlich in das Monitoring. Um diese Anforderungen zu erfüllen, hat ITdesign spezielle Plugins entwickelt, welche den reibungslosen Betrieb der EDV Landschaft durch rechtzeitiges Erkennen von Störungen unterstützen. Zum Beispiel:

  • VMware
  • NetApp
  • Hardware Monitoring
  • Serverraumüberwachung
  • Clientmonitoring
  • Netzwerkmonitoring

Integration_unternehmenskritischeSysteme

Neuer Standard - keine Lizenzkosten

WATCH IT wird für jede IT-Infrastruktur maßgeschneidert implementiert und verursacht keine initialen Lizenzkosten. WATCH IT bedarf keiner großen Anfangsinvestition, sondern kann Step by Step realisiert und individuell zusammengestellt werden. Nähere Informationen dazu erhalten Sie auch bei unserem Entwicklungsleiter für WATCH IT Herrn Wolfgang Mathe.

 
  • Ansprechpartner
  • Direkter Kontakt
 
kraftwerk | Agentur für neue Kommunikation GmbH