chatbox close button

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie uns jetzt im Facebook Messenger.

Um uns eine Nachricht zu schicken, möchten wir Sie auf die entsprechenden Datenschutzbestimmungen hinweisen. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung & Verarbeitung Ihrer Daten über den Facebook-Dienst in Ihren eigenen Facebook-Einstellungen zu verwalten ist.

Teilen:

Wann macht Custom Software Sinn?

Engineering App

Software-Lösungen, die speziell auf Ihr Unternehmen maßgeschneidert werden, klingen erstmal perfekt, sind in der Regel aber auch teuer. Schaffen Sie Klarheit darüber, welches Problem Sie damit eigentlich lösen wollen.

Custom Software zu bauen ist wie mit Knetmasse zu spielen: Man kann so gut wie alles formen, was man sich vorstellen kann. Es gibt viele unterschiedliche und einzigartige Prozesse in Unternehmen, die man mit einer extra dafür zusammengestellten Software abbilden möchte. In weiterer Folge kann daraus sogar ein Produkt entstehen, das sich vielfältig an Kunden weiterverkaufen lässt.
Als Laie betrachtet, hört sich das natürlich perfekt an. Aber wo ist der Haken? Wie so häufig liegt es am lieben Geld: Custom Software-Lösungen sind meist nicht billig. Diese Projekte bewegen sich leicht von € 10.000,- für kleinere Web-Anwendungen bis hin zu mehreren Zehntausenden Euro für komplexe Anforderungen.

Für viele Unternehmen ist der finanzielle Aufwand der große Dämpfer. Dennoch sollten Sie beachten: Custom Software-Lösungen zu generieren und zu gestalten, benötigt viele Köpfe und eine Menge an Zeit. In vielen Fällen lohnt sich aber die Investition. Aus ihr kann Gewinn generiert, wieder Kapital geschaffen und beim Kunden zum Einsatz gebracht werden. Man spart also entweder Zeit mit der neuen Lösung oder generiert einen Mehrwert für das Unternehmen.
Außerdem ist es zweifellos denkbar und vielleicht sogar profitabler, bereits existierende Individualsoftware von anderen für seine eigenen Problemstellungen zu nutzen. Es ist durchaus gängig, eher eine Custom Software von anderen Unternehmen heranzuziehen als eigene Lösungen zu entwickeln.
Viele Unternehmen und Ihre IT-Abteilungen stellen sich daher die Frage: „Ist es besser, eine bereits bestehende Softwarelösung zu nutzen oder lasse ich mir eine auf meine Wünsche angepasste Custom Software entwickeln?“ Um diese Frage zu beantworten, sollten Sie sich im Klaren darüber sein, welche Probleme die neue Software lösen soll. Es gibt drei übliche Problemtypen – jedoch nur für einen lohnt sich eine Custom Software.

Software für gängige Unternehmensprobleme

Auch wenn sich hinter vielen Softwareproblemen dem Anschein nach komplexe Situationen verbergen, ist manchmal nur auf den ersten Blick die Entwicklung einer Custom Software gerechtfertigt.
Ein Beispiel: Nehmen wir an, Sie sind ein Unternehmen, welches Vertreter für Staubsauger beschäftigt und benötigen eine Applikation zum Kommunizieren mit Ihren Außendienstmitarbeitern. Zum Austausch von Fotos, für etwaige Rückfragen oder einfach nur, um in Kontakt zu bleiben. Aktuell verwenden Sie Ihren Mail-Client am Mobiltelefon, also einen sehr umständlichen Weg und gerade beim Versenden von Bildern nur schwer zu bedienen. Auf Messenger-Dienste wie WhatsApp würden Sie gerne aus Sicherheitsgründen verzichten.
Auf dem ersten Blick möchte man denken: Eine Custom Software als App wäre die Lösung für dieses Problem. Schnellere Kommunikation, eine dem Use Case angepasste, einfache Bedienung und dazu noch eine bessere sowie effizientere Arbeitsweise.
Auf den zweiten Blick – wenn man den Zusammenhang betrachtet – ist es nur ein generelles Problem der Zusammenarbeit. Und zwar ein weit verbreitetes. Bei diesen sehr allgemeinen Anforderungen sollte man sich daher nicht die Frage stellen: “Wie löse ich das Problem selbst?“, sondern vielmehr: “Wie hat jemand dieses Problem schon gelöst?“.
Wenn Sie nun gezielt nach dieser Frage suchen, ergeben sich folgende Vorteile:

  • Die Software kann sofort eingesetzt werden
  • Die Kosten können im Vergleich zu Custom Software geringgehalten werden
  • Ihre Zusammenarbeit verbessert sich schlagartig

Software für nicht ganz alltägliche Probleme

Gehen wir wieder von einem kleinen Beispiel aus: Nehmen wir an, Sie sind Besitzer eines kleinen Shops oder einer kleinen Boutique und wollen Ihre Kunden mittels einer App anspornen, mit der Sie ihre Loyalität belohnen. Die Zahl der Shop-Besucher soll in schwächeren Monaten durch Empfehlungen, Online-Vorreservierungen oder schnellere Bezahlung gesteigert werden. Der Kunde soll eine individuelle Erfahrung mit ihrem Shop verbinden. Dazu gehört natürlich auch Ihr Logo in der App, damit der Kunde ein Bild zu Ihrem Unternehmen hat.
Bei genauerer Betrachtung werden Sie merken, dass so eine App kein grundlegendes Unterscheidungsmerkmal ist. Die Funktionen, die Sie Ihrem Kunden bieten wollen, unterscheiden sich kaum von denen eines anderen Shops.
Natürlich können Sie nun eine Custom Software entwickeln lassen, die Ihnen genau diese Funktion mit einem tollen Design bietet. Das müssen Sie jedoch nicht. Sie können sich auch für eine White-Label-Lösung entscheiden. Das ist nichts anderes als eine Rohfassung einer Software für ein bestehendes Problem, die genau auf Ihr Unternehmen individuell abgestimmt und angepasst werden kann.
Eine White-Label-Lösung bietet folgende Vorteile:

  • Diese Lösungen sind zwar in der Regel teurer als Standardlösungen, jedoch bei weitem günstiger als Custom Software
  • Sie können für gewöhnlich relativ schnell ausgeliefert werden
  • Im Zuge von Wartungsverträgen erhalten Sie auch Updates dafür
Software Engineers

Software für einzigartige Probleme

Nur einzigartige Probleme – also Herausforderungen, vor denen nur Ihr Unternehmen steht – erfordern Custom Software-Lösungen. Sie passen sich einem spezifischen Businessprozess oder ausschließlich einer Komponente einer Lösung an.

Wann auch immer Sie vor der Entscheidung stehen, ob das Problem mit der Entwicklung einer speziell an Ihre Bedürfnisse angepassten Software gelöst werden kann, sollten Sie sich diese Frage stellen: „Was wäre, wenn das Projekt nicht realisiert werden würde?“. Denn: Die Kosten für eine Custom Software-Lösung sind immer nur dann zu hoch, wenn die firmeninterne Schmerzgrenze entweder sehr gering ist oder die damit absehbaren Chancen nicht sehr signifikant sind.

Als Faustregel gilt: Der Preis der Custom Software sollte nur so hoch sein, dass die Kosten durch eingesparte Manpower auch wirklich gedeckt sind oder die daraus erfolgenden Umsätze die Kosten um das drei- bis vierfache übersteigen. Nur dann macht Custom Software Sinn.
Eine maßgeschneiderte Software ist ein besonders starkes und mächtiges Werkzeug. Wenn sie richtig eingesetzt wird, kann sie einen großen Mehrwert für Ihr Unternehmen darstellen. Jedoch kann ebenso ein großer finanzieller Schaden entstehen, wenn sie nicht richtig verwendet wird.

Wir bei ITdesign helfen unseren Kunden, die richtige Software für ihre Probleme oder Projekte zu finden und helfen ebenso, diese richtig einzusetzen. Wir sind der richtige Ansprechpartner, wenn es um komplexe und einzigartige Probleme geht. Wir vermitteln Ihnen jedoch auch Klarheit über die richtige Lösung.

Teilen: